Aufbau eines Affiliate-Blogs – Teil 1: Startschuss und Themenfindung

Affiliate Blog aufbauen

In dieser Artikelserie möchte ich den Aufbau eines kleinen Affiliate-Blogs dokumentieren und dich dabei zuschauen lassen, wie ich im Einzelnen vorgehe. Das Projekt ist auf mehrere Wochen ausgelegt und soll auch Anfängern genügend Zeit zum Mitmachen und Fragen stellen geben.

Parallel zu diesen schriftlichen Beiträgen und einigen Screencasts, die für Mitglieder zugänglich sind, möchte ich das Projekt gerne auch in Form meines Podcast begleiten, so dass auch Nicht-Mitglieder es verfolgen können.

Der Aufbau des Blogs wird sich in vielen Punkten übrigens nicht vom Aufbau einer Nischenseite unterscheiden. Dennoch soll der Charakter eines klassischen Blogs erhalten bleiben.

In diesem Beitrag nenne ich dir das Thema das aufzubauenden Projektes und gehe kurz auf meine genauen Pläne ein, was ich mit dem Projekt vorhabe.

[ds_preview]

Das Thema: Meine kindische Sammelleidenschaft

Da sich bei diesem Herzensthema der Punkt „Nischenfindung“ für mich schon erledigt hat, kann ich direkt mit dem Thema ins Haus fallen. Vielleicht gibt dir dieses Bild einen klitzekleinen Hinweis, worum es gehen könnte.

Ja, das Thema ist LEGO. Um genau zu sein: LEGO Star Wars.

Ich liebe LEGO, ich liebe Star Wars. Als Kind habe ich die Modelle schon gesammelt, irgendwann dann aber aufgehört. Da ich nun zum einen in der neuen Wohnung etwas Platz für die Modelle finden dürfte und mittlerweile das Geld nicht mehr ganz so knapp ist wie mit 12, habe ich beschlossen wieder ein bisschen loszulegen. Dieses mal verbinde ich das ganze aber auch damit, ein kleines Projekt zum Thema aufzubauen.

Der Plan: Videos, Bilder und Reviews

Das Projekt soll einen Blogcharakter haben und sich ausschließlich um LEGO Star Wars drehen. Es gibt viele gute allgemeine LEGO Blogs da draußen, deshalb möchte ich mich ein bisschen mehr spezialisieren. Wenn das klappt, kann ich später immer noch Blicke über der Tellerrand wagen, um andere coole Modelle vorzustellen.

Der „Grundpfeiler“ des Projektes sollen Review- und Zeitraffervideos der Modelle sein. Dazu möchte ich schriftliche Reviews mit vielen Bildern von Modellen bereitstellen. Dabei habe ich zwei Zielgruppen im Auge:

  • Kinder, Jugendliche und erwachsene Kinder, die selber Interesse an LEGO Star Wars haben
  • Eltern, die nach dem richtigen LEGO Star Wars Geschenk für Ihre Kinder suchen

Weitere Elemente des Blogs sollen Neuerscheinungen, Gerüchte und Schnäppchen sein. Gerade letzteres hat natürlich einen starken Affiliate-Charakter, aber dürfte für die Zielgruppe durchaus spannend sein.

Themenfindung

Das Thema der Themenfindung habe ich in meiner neuen Folge des nischenseite.de Podcast behandelt. Ich verlinke die Folge nochmal hier. Wer ihn nicht hören will, findet darunter eine stichpunktartige Zusammenfassung zur Ausgabe und zur Themenfindung von „Herzenprojekten“ bzw. Blogs mit Hobby-Charakter:

Quelle für Themen:

  • Aktuelle Hobbys (Sport? Modellbau? Reisen? Filme/Serien? Handwerken?)
  • Hobbys von früher

Vorteile:

  • Anschaffungen können eventuell als Betriebsausgaben geltend gemacht werden
  • Arbeitszeit ist Hobbyzeit und macht vielleicht mehr Spaß
  • Der Blog kann das Hobby eventuell finanzieren

Nachteile:

  • Hobby wird zum Beruf und eventuell geht die Entspannung irgendwann verloren

Beispiele:

Beispiele für Alternativen zum Format „Blog“:

  • Podcast (Finanzierung z.B. über Patreon)
  • Youtube

Mitmachen? Geht mit Nischenseite und Blog!

Wenn du Lust hast, an dem Projekt teilzunehmen, dann bist du herzlich dazu eingeladen. Wir können uns in der nischenseite.de Facebookgruppe gerne austauschen und gegenseitig von unseren Fortschritten berichten. Außerdem können dort Fragen gestellt werden, die dann in meinen Berichterstattungen und Screencasts aufgegriffen und beantwortet werden.

Das geht natürlich nicht nur mit einem Blog über dein Hobby, sondern auch mit einer klassischen Nischenseite. Viele Dinge (Keywordrecherche, Aufbau der Grundstrauktur, Texte schreiben, Testberichte verfassen, Monetarisieren, Linkaufbau) sind bei beiden Projekten ähnlich.

Zeitrahmen

Der LEGO Star Wars Blog wird ein kontinuierlich wachsendes Projekt werden, aber natürlich nicht 100% meiner Aufmerksamkeit bekommen. Neben meiner Masterarbeit muss ich natürlich noch andere Projekte pflegen und ausbauen. Da ich gerade bei einem solchen Herzensprojekt natürlich nichts outsourcen möchte, werde ich alle Videos, Bilder und Texte selber anfertigen. Das ist zeitaufwendig.

Dementsprechend ist der Zeitrahmen etwas weiter gefasst: Das Projekt möchte ich gerne über die nächsten 12 Wochen aufbauen. Alle zwei Wochen werde ich in Blog- und Podcastform über die Fortschritte und Tätigkeiten berichten, alles was dazwischen an Kleinigkeiten passiert und an Fragen auftaucht, wird in der Facebookgruppe beantwortet und anschließend in den Blogposts hier auf nischenseite.de zusammengefasst.

Ob und wie es danach weitergeht, werde ich dann in etwas größeren Abständen hier berichten und dabei natürlich immer auch auf Besucherzahlen und Einnahmen blicken.

Fragen?

Wenn du Fragen hast oder zum Vorgehen etwas anmerken möchtest, dann schreib das gerne in die Kommentare!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*